Schule für alle

Die Aueschule – EINE SCHULE FÜR ALLE

Die Aueschule ist eine zweizügige Grundschule mit Vorschulklassen im Stadtteil Finkenwerder. Seit vielen Jahren verstehen wir uns als EINE SCHULE FÜR ALLE Kinder des Stadtteils, unabhängig von ihren individuellen Voraussetzungen. Oberstes Ziel unserer Arbeit war und ist die bestmögliche Förderung und Herausforderung aller Kinder beim gemeinsamen Lernen, damit jedes einzelne Kind das Beste aus seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten macht. Dabei gab und gibt es keine Ausschlussgründe wegen des Geschlechtes, der nationalen Herkunft, der sozialen Zugehörigkeit oder spezieller Behinderungen oder Krankheiten.
Die Aueschule ist also schon lange eine inklusive Schule.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung mit Integrations- und Integrativen Regelklassen sind wir mit Einführung der inklusiven Schule in Hamburg als Schwerpunktschule ausgewählt worden. Damit sind wir auch die im Einzugsgebiet zuständige Grundschule für Kinder mit speziellem sonderpädagogischem Förderbedarf.

Seit dem Schuljahr 2008/2009 beteiligt sich die Aueschule am Hamburger Schulversuch alles>>könner. Im Rahmen dieses Schulversuchs haben wir in einem intensiven Arbeitsprozess unseren  Unterricht individualisiert und ein kompetenzorientiertes Rückmeldesystem entwickelt, um so noch besser auf die individuellen Lernbedürfnisse und –voraussetzungen jedes einzelnen Kindes eingehen zu können.

Seit 2008 ist die Aueschule Ganztagsschule. Am Dienstag und am Donnerstag haben alle Grundschüler Unterricht bis 16.00 Uhr, am Montag und Mittwoch können sich die Kinder freiwillig für ein vielfältiges Kursangebot anmelden. In den Schulferien, am Freitagnachmittag sowie täglich von 6.00-8.00 Uhr und von 16.00-18.00 Uhr bieten wir auf Wunsch Betreuung an. Für die Vorschüler gibt es ein eigenes Betreuungsangebot von 13.00-16.00 Uhr, das von Erziehern durchgeführt wird, die den Kindern schon aus der Vormittagsarbeit bekannt sind.