JeKi – Jedem Kind ein Instrument

Kann man sich am Stachel des Cellos piksen?                          Ist der Frosch am Geigenbogen grün? Und wächst an der Klarinette wirklich eine Birne?

An der Ausschule Finkenwerder können die Kinder im Rahmen des JeKi-Programms die Geheimnisse der Musikinstrumente entdecken. Der Name ist Programm: Jedem Kind an unserer Schule soll die Möglichkeit offen stehen, ein Musikinstrument zu erlernen, das es sich selbst aussucht. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Musizieren der Kinder – von der ersten bis zur vierten Klasse. Derzeit bieten wir für unsere Schülerinnen und Schüler Gitarre, Klavier, Akkordeon, Percussion, Geige, Querflöte und Saxofon an.

Unsere Schule ist eine von mehr als 60 Hamburger Grundschulen, an denen die Hamburger Schulbehörde seit 2009 das Programm „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) durchführt und so das Instrumentalspiel in der Schule fördert und die Freude am gemeinsamen Musizieren unterstützt. Das JeKi-Programm ist für alle Kinder kostenfrei.

JeKi ist Teil des Musikunterrichts in der Schule. Im 1. Schuljahr erhalten die Schülerinnen und Schüler zwei Stunden Musikunterricht in der Woche. Hier stehen die Vielfalt der Musik vom Singen, Hören, Bewegen/Tanzen, Spielen und das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt.

In der 2. Klasse findet neben der wöchentlichen Musikstunde im Klassenverband zusätzlich eine JeKi-Stunde mit dem Schwerpunkt Kennenlernen und Ausprobieren der angebotenen Instrumente statt. Am Ende der 2. Klasse wählen die Schüler das Instrument, welches sie in Klasse 3 und 4 erlernen wollen.

Anfang der 3. Klasse werden die gewählten Instrumente in Kindergröße an die Kinder ausgeliehen. Bis zum Ende der 4. Klasse erhalten die Schülerinnen und Schüler zusätzlich zur regulären Musikstunde jede Woche eine Stunde Instrumentalunterricht in Gruppen von etwa 4 Kindern. Hierfür kooperiert die Hamburger Schulbehörde auch mit der Staatlichen Jugendmusikschule, dem Hamburger Konservatorium und privaten Musikschulen. So sind die JeKi-Lehrer meist Fachlehrkräfte, die zusätzlich in die Schule kommen.

Unsere Instrumentallehrer heißen:                                                                       Frau Hempel (Akkordeon), Frau Prange (Geige), Frau Dose (Saxofon/Querflöte), Herr Schmersahl (Klavier), Herr Beliakov (Gitarre), Herr Ruiz (Gitarre), Herr Glieber (Percussion).

Nach einem Schulhalbjahr Instrumentalunterricht können die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines SchAZ –Kurses zusätzlich dem Schulorchester beitreten.

Wir in Finkenwerder profitieren im Besonderen von der Kooperation mit dem örtlichen Musikverein Musikinsel Finkenwerder e.V., deren 1.Vorsitzende Frau Merz zugleich unsere JeKi-Koordinatorin ist. Dadurch haben interessierte Schülerinnen und Schüler nach der 4.Klasse in der Regel die Möglichkeit, ihren Instrumentalunterricht privat bei den schon vertrauten Lehrkräften fortzusetzen.

Mit regelmäßigen schulinternen Vorspielen und Konzerten möchten wir den Kindern die Möglichkeit bieten, auch vor Publikum zu spielen. Die Ergebnisse aus dem JeKi-Unterricht zaubern den Eltern, Angehörigen und Freunden dann ein anerkennendes Lächeln ins Gesicht. Darüber hinaus hat unsere Schule auch schon an richtig großen Konzerten mit Kindern aus anderen Schulen teilgenommen – ein unvergesslicher Höhepunkt für unsere Schülerinnen und Schüler!