Schülerarbeitszeit

Die SchAZ – Schülerarbeitszeit

Die morgendliche SchAZ (Schülerarbeitszeit) von 8.00 Uhr – 8.45 Uhr, freitags bis 9.30 Uhr, ist zugleich Förder/ Forderband und Zeit für die Schülerinnen und Schüler, in eigenem Tempo an individuellen Aufgaben zu arbeiten. In einigen Klassen orientieren sich die Kinder dabei an einem Wochenplan, vielfach steht Freiarbeitsmaterial zur Verfügung, mit dem die Kinder eigene Schwerpunkte für ihre Arbeit setzen und gezielt üben können. Ein Stück weit ersetzt die Schülerarbeitszeit damit auch die herkömmlichen Hausaufgaben, die in einer Ganztagsschule immer weniger zum Tragen kommen.

Jedes Kind sollte mindestens an drei Tagen  in der Woche im eigenen Klassenraum in diesem Sinne arbeiten. Dabei steht immer ein Erwachsener aus dem Klassenteam als Ansprechpartner zur Verfügung.

In der Regel an zwei Wochentagen nimmt  jedes Kind an einem Förder- oder Forderkurs statt.

Die Teilnahme an den Förderkursen wird vom Klassenteam festgelegt. In den Kursen Kalkulie, Montessori, Mathetraining und Sprachförderung haben die SchülerInnen die Möglichkeit, in einer Kleingruppe unter fachlicher Anleitung Rückstände aufzuarbeiten, gezielt an individuellen  Schwächen zu arbeiten und so neues Selbstvertrauen zu entwickeln. Die Förderkurse Psychomotorik, Sensomotorik, Rhythmik, Sprachtheater, Bewegungstheater, Starke Jungen und starke Mädchen (Sozialtraining) trainieren Basiskompetenzen, die für ein erfolgreiches Lernen unerlässlich sind.

Die Teilnahme an den Forderkursen erfolgt oft in Absprache mit den Schülerinnen und Schülern und bezieht ihr Stärken und besonderen Vorlieben mit ein. Dazu gehören das Fußballtraining, der Chor, das Schulorchester, das Arbeiten in der Holzwerkstatt, Niederdeutsch, das kreative Schreiben und der Mathezirkel.

Manche der Kurse können nur für bestimmte Jahrgangsstufen angeboten werden, die allermeisten Kurse werden aber jahrgangsübergreifend angeboten. Die Vorschüler nehmen in der Regel nicht an der SchAZ teil. Ausnahmen bilden die Kurse Psychomotorik, Sensomotorik und Sprachförderung.